©2011 - 2019 Lofertis

Impressum

Datenschutzerklärung

Nicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren geeignet. Die Produkte unseres Shops dienen nicht dazu Raucher von Ihrer Sucht zu befreien oder irgendwelche Erkrankungen/Beschwerden zu lindern. Unsere Produkte sind eine Alternative, das durch das rauchen gewohnte Nikotin, ohne die Zusätze von Kohlenmonoxid, Teer und vielen anderen Stoffen mittels Inhalation durch eine elektrische Zigarette, zuzuführen. Folgende Personenkreise sollten auch mit dem e-rauchen gar nicht erst beginnen oder probieren: Nichtraucher, Schwangere Frauen, bei Herz- und Kreislaufproblemen oder Atemwegsstörungen (z.B Asthma), sollte auf unsere Produkte verzichtet werden. E-Zigaretten und Liquid sind kein Spielzeug! Bewahren Sie diese für Kinder unzugänglich auf. Liquid, auch ohne Nikotin, sind nicht zum Verzehr geeignet.

Verdampferköpfe (Coil) sind Verschleißteile, weil Sie einer erhöhten thermischen Belastungen ausgesetzt sind.

 

Bei jedem Zug wird der innere Heizdraht des Verdampfer erhitzt, dass nachlaufende Liquid kühlt diesen wieder herunter und der Heizdraht ist gleichzeitig mit neuem Liquid benetzt für den nächsten Zug.

Mit der Zeit bilden sich Ablagerungen und Rückstände von Liquid und vorallem Staubpartikel aus der Umgebungsluft auf dem Heizdraht. Dadurch wird die Heizleistung nach und nach verringert und das Aroma wird langsam aber stetig mit jeder Tankfüllung weniger. Nach einigen Tagen ist dann ein Wechsel des Verdampferkopfs erforderlich. Dies kann nach drei Tagen der Fall sein oder auch mal nach einigen Wochen!

Eine nachlassende Verdampferleistung die sich durch vermindertes Zugverhalten oder Geschmack darstellt, ist also ein natürlicher Verschleiß des Verdampfers und unterliegt nicht der Gewährleistung!

Die folgenden Empfehlungen und Ratschläge mit dem Umgang von Verdampfern können helfen, deren Leistung länger zu erhalten und die Lebensdauer zu erhöhen.

Verdampferköpfe
Verdampfer komplett

Mehrere Verdampfer im Wechsel benutzen

Nutzen Sie zwei eZigaretten Arbeit/zu Hause/Auto und/oder mit unterschiedlichen Liquids

Pausen zwischen den Zügen

Kurze Pausen verhindern ein Überhitzen des Verdampfers und Materialüberlastung. Es benötigt auch eine kurze Zeit, damit Liquid wieder an der Heizwendel gelangt

Verbranntes schmeckende Verdampfer

Weiterdampfen bringt bringt den Geschmack nicht zurück! Versuchen Sie die Ursache zu beheben. Ein Luftbläschen kann z.B den Liquidfluss am Loch/Öffnung zum Wattevlies behindern. Durch leichte Pust- und Saugzüge an der eZigarette, ohne den Akku zu betätigen, wird die Luftblase  in den Tank gedrückt und Liquid kann wieder zum Verdampfer geführt werden. Bringt dies keine Abhilfe oder tritt es erneut auf, sollte der Verdampferkopf getauscht werden.

Liquid mit Wasser Verdünnen.

VG-lastige Liquids sind sehr dickflüssig und dadurch kann der Nachlauf beeinträchtigt sein. Durch Zugabe von 5-10% destiliertes Wasser, kann das Liquid verdünnt werden und auch das austrocknen (Mundtrockenheit) Ihrer Schleimhäute wird dadurch etwas verringert.

 

Reinigen Sie ihre Verdampfer regelmäßig.

Siehe Abschnitt Reinigung & Pflege, wie Sie Verdampfer reinigen können.

Die Pflege bei den Verdampfern und fertigen Verdamperköpfen für eZigaretten beschränkt sich lediglich auf das Reinigen des Gehäuse mit Luftkanal, des Tanks und dem Mundstück.

 

Die Reinigung aller Bauteile des Verdampfers können mit Wasser durchgeführt werden. Nutzen Sie zur Reinigung niemals Reinigungsmitteln! Die Bauteile dürfen auch ebenfalls nicht im Geschirrspüler gereinigt werden!

Führen Sie die Reinigung regelmäßig durch. Gerade im Luftkanal und am Mundstück sammelt sich durch Kondenswasser und Staubpartikel schnell eine Verunreinigung an. Dies beeinträchtigt nicht nur irgendwann den Geschmack, sondern ist viel mehr auch aus hygienischen Gründen ratsam. Achten sie darauf keine Dichtungen zu beschädigen oder zu verlieren. Häufig sind diese nicht separat erhältlich!

Den wechselbaren Verdampferkopf (Coil), können Sie ebenfalls mit Wasser spülen oder ggf. auch mal über Nacht in klarem Alkohol (Korn/Wodka) einweichen lassen. Die Reinigung in einem Ultraschallbad wird auch häufig erwähnt. In Anbetracht zum Preis und dem Ergebnis, lohnt sich dies jedoch meist nicht. Die Ablagerungen auf der Heizwendel bekommt man nur durch ausglühen der Wendel restlos entfernt. Das ist bei einem fertigen Coil aber nicht ohne weiteres möglich bzw. würde das Wattevlies verbrennen und der Verdampferkopf wäre ungenießbar.

Weitere Tipps zur eZigarette

Die meisten eZigaretten verwenden Lithium-Ionen-Akkus, wie wir sie auch von unseren Handys kennen. Akkus sollten nach erfolgter Ladung vom Ladegerät getrennt werden, die Ladung sollte nicht unbeaufsichtigt erfolgen, also Akkus nicht über Nacht laden!

Wenn Sie Akkus längere Zeit nicht nutzen, dann mit 55-75% Ladezustand einlagern.

Bei externen Akkuzellen (Batterien), also keine festverbaute Akkuzelle in der eZigarette, darauf achten diese niemals lose und ungeschützt zu transportieren - Explosions- und Feuergefahr! Immer gegen Kurzschluss sichern und in einer Akkubox o.ä transportieren und aufbewahren.

Lassen Sie Ihre eZigarette nicht im Fahrzeug liegen! In den Sommermonaten kann es im Fahrzeug zu sehr hohen Temperaturen kommen und Liquid könnte aus der e-Zigarette austreten.
In den Wintermonaten können das Liquid bzw. enthaltene Wasseranteile und Kondenswasser einfrieren und beschädigt unweigerlich, durch die Ausdehnung, Ihre e-Zigarette.
Auch Lithium-Ionen-Akkus unterliegen einem Temperaturbereich der bei ca. 0-40 °C liegt, deshalb lassen Sie Ihre e-Zigarette in diesen Monaten keinesfalls im Fahrzeug liegen.